Search

Aroma, Auviso, FBM und B&B Endemol Shine gewinnen Pitch für die FIS Alpine Ski WM St. Moritz 2017

Die Ausschreibung für die Inszenierungen des Rahmenprogramms der FIS Ski WM
St. Moritz 2017 hat die von Aroma, Auviso und FBM gebildete Arbeitsgemeinschaft für sich entscheiden können. Überzeugen konnte sie mit einem Konzept basierend auf den Kernelementen und der Ursprünglichkeit des Engadins.

Die Inszenierungsvorschläge basieren auf der Markenstrategie Engadin St. Moritz –dem Kontrast zwischen schillernd und inspirierend. Dieser Vielseitigkeit wird die stimmungsvol-le, authentische und zukunftsweisende Umsetzunggerecht die sich am CI/CD der Ski WM, der kristallinenBergweltorientiert. Nebst dem durchdachten Einsatz von modernster Tech-nik wird aber der Bezug zum Tal im Konzept konsequent sichtbar, beispielsweise mit der Verwendung von regionalem Holz. In den Neubau des Pavillons auf dem Kulm Park wird die Bühne für alleZeremonienintegriert und schon auf dem Weg in den Kulm Park werden Kristall-Lampions die Besucherin der Fussgänger-Zonebegrüssen.

«Die Ski-WM gibt uns die Gelegenheit eine Marken-und Erlebniswelt vor einer grossartigen Kulisse und rund um ein spektakuläres und weltweit beachtetes Ereignis zu gestalten. St. Moritz und das Engadin werden den Besuchern dieser Weltmeisterschaftenund den Zu-schauern zuhause ein unvergessliches Erlebnis in einer einmaligen Atmosphäre bereiten», freut sich Eugen Brunner von Aroma bereits heute. «Das bereits heute für sein Licht-und Farbspiel bekannte und geliebte Engadin wird während dieser Zeit noch mehr Glanz und Farbenpracht versprühen», doppelt ManuelSchärer von Auviso nach. Aroma (Event) bildet zusammen mit Auviso (Technik & Bauten) und Freddy Burger Management (Storytelling &Entertainment) die für die Gestaltung und Inszenierung der Ski-WM verantwortliche Agenturen-Gemeinschaft.

«Die unvergesslicheEröffnungsfeier bildet das Herzstück der Festivitäten. Dies heisst jedoch nicht, dass die Events an den Renntagen minder attraktiv sein werden. Mit einer packen-den Geschichte wird sich St. Moritz als schillernde und inspirierende Alpendestination prä-sentieren», versichert Christoph Bürge von Freddy Burger Management.

Dass diese Geschichten und die gesamte Stimmung rund um die Rennen ebenfalls in die Welt getragen werden, wird besonderes Augenmerk auf die Einbindung der Social Media gelegt. Ein ebenso wichtiger Bestandteil wird die Integration der Jugend sein. Sie wird eine eigene Zone haben und darf sich in verschiedenen Bereichen bei der Eventumgestaltung beteiligen –so zum Beispiel als Live-Reporter oder Interviewerin.

Hugo Wetzel, Präsident der Ski WM St. Moritz 2017 zeigt sich erfreut über die neue Partner-schaft und ist überzeugt, „dass das WM-Projekt durch die erfahrene Arbeitsgemeinschaft mit dem nötigenKnow-How und viel Kompetenz ergänzt wurde. Ein junges, motiviertes Team, bei dem man die Begeisterung für die Herausforderung spürt!“